Mehr als 60 Interessierte beim Anwaltsvortrag

Wer bekommt derzeit Asyl und wem droht ein Abschiebebescheid? Wie können Geflüchtete und deren Betreuer damit umgehen? Und welche Funktion haben eigentlich Notfallkommission und Flüchtlingsrat? Diese und viele weitere Fragen beantwortete am vergangenen Freitag der Rechtsanwalt Anatol Anuschewski in der Verdener Stadtbibliothek. Über 60 Interessierte hatten sich zu dem von Verden hilft e.V. organisierten Vortrag eingefunden, unter ihnen auch zahlreiche Vertreter aus den Gemeinden und Initiativen aus allen Teilen des Landkreises. Mehr als drei Stunden nahm sich der Anwalt aus einem Bremer Anwaltsbüro für Migration und Soziales Zeit für die ehren- und hauptamtlichen Flüchtlingshelfer Zeit, um alle Unklarheiten in diesem komplexen Themenbereich aus der Welt zu schaffen.

Anwaltsvortrag: Asyl und Abschiebung

Auf Anfrage von Verden hilft e.V., wird Herr Anuschewski aus der Kanzlei Sürig, Goritzka und Anuschewski, Anwaltsbüro für Migration und Soziales in Bremen (http://migrationundsoziales.de/), über die Grundzüge des Asylrechts, über Asyl und Duldung – der aktuellen Abschiebepolitik Niedersachsens – referieren.

Ort: Stadtbliothek Verden (Hintereingang), Holzmarkt 7, 27283 Verden (Aller)
Datum: 12.05.2017
Zeit: 18:00 – 19:00 Uhr
Eintritt: Kostenlos – um Spenden für den Verein Verden hilft e.V. wird gebeten.

Die Themen sind Asyl und Abschiebung im weitesten Sinne:

  • Wer bekommt zur Zeit Asyl?
  • Was bedeutet der veränderte Aufenthaltsstatus für die Flüchtlinge – für die BegleiterInnen?
  • Wer bekommt zur Zeit einen Abschiebebescheid, was bedeutet dies?
  • Wie kann damit umgegangen werden, was können die Flüchtlinge tun?
  • Und was können wir tun, wenn die Flüchtlinge zurück in welche Länder müssen?
  • Welche Funktion haben Notfallkommission und Flüchtlingsrat?

Am Ende wird es ein wenig Raum für Fragen geben. Diese Veranstaltung richtet sich an  alle Flüchtlingshelfer/-innen. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende für den Verein wird gebeten.

Wir bitten um Anmeldung an s.bruns@verden-hilft.de oder telefonisch an die Geschäftsstelle (04231 8898035, ggf. AB) oder über Facebook.

Freie Kursplätze bei der SoundCompany

  

Bereits vor ein paar Monaten hatten wir hier ein Projekt der SoundCompany vorgestellt, das gemeinsame Musikkurse für Geflüchtete und Einheimische umfasst. Schon die ersten Kurse waren gut besucht, die Teilnehmer lernten, neue Instrumente zu spielen, sangen im Chor und hatten schlichtweg viel Spaß zusammen. Bei einem Abschlussfest präsentierten sie ihr neu erlerntes Können, und fast alle frischgebackenen Musiker buchten direkt einen Platz im Anschlusskurs. Es gibt aber auch wieder freie Plätze in Anfängerkursen, die sich über zehn bis zwölf Wochen erstrecken. Alle Infos dazu findet ihr auf dem oben stehenden Flyer (zum Vergrößern bitte anklicken). Anmeldeformulare gibt es in der Kleiderkammer von Verden hilft e.V., im Haus Melchers, in der Flüchtlingsoase sowie ONLINE.

Vielen Dank an Andreas de Vries für die schönen Fotos vom vergangenen Musikprojekt der SoundCompany.

Ein kleiner Zwischenstand vom Umzug

Es ist soweit: Verden hilft e.V. bekommt ein neues Heim und der Umzug ist bereits in vollem Gange! Praktischerweise befinden sich unsere künftigen Räumlichkeiten direkt um die Ecke, nämlich an der Großen Straße 8, die uns in Kürze als Kleiderkammer, Büro sowie Begegnungsstätte für Geflüchtete und Ehrenamtliche dienen sollen. Nicht zuletzt dank der vielen fleißigen Helfer aus den verschiedensten Ländern kann der Umzug so gut über die Bühne gebracht werden. So ist zum Beispiel unser neues Büro schon fertig eingerichtet und fast startklar für zukünftige Sprechstunden und Sitzungen. Dennoch freuen wir uns auch weiterhin über noch mehr freiwillige Helfer, um die Kleiderkammer so schnell wie möglich wieder öffnen zu können. Zum Beispiel sind wir dringend auf der Suche nach einem Elektriker und dankbar für jeden, der mit anpackt! Wenn ihr Lust habt, uns zu unterstützen, könnt ihr euch gerne per Mail an info@verden-hilft.de melden.

Hier ein paar Fotos von der fast leergeräumten alten Kleiderkammer, dem Umzug und unserem neuen Büro:

 

Verden hilft e.V. zu Besuch im Kanzleramt

Um sich für die enorme ehrenamtliche Unterstützung aus der Bevölkerung zu bedanken, die sich im Rahmen der Flüchtlingsarbeit in den vergangenen zwei Jahren hierzulande entwickelt hat, hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel Integrationshelfer aus ganz Deutschland ins Bundeskanzleramt nach Berlin eingeladen. Die rund 140 Besucher der Veranstaltung am vergangenen Freitag, 7. April 2017, waren stellvertretend für tausende Ehrenamtliche angereist, die bundesweit bei der Aufnahme und Integration von Geflüchteten geholfen haben.

Der Einladung von Angela Merkel war auch Birgit Behrmann, 2. Vorsitzende von Verden hilft e.V., gefolgt, um unseren Verein im Kanzleramt zu repräsentieren. „Sie haben sich von der ersten Stunde an bis heute engagiert“, lobte die Bundeskanzlerin ihre Gäste in ihrer Begrüßungsrede. „Sie haben vieles auf die Beine gestellt, was der Staat alleine nicht geschafft hätte.“ Ein Thema der Veranstaltung war auch die Zusammenarbeit zwischen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern, wofür Angela Merkel warb. Ein ausführliches Video mit Begrüßungsrede und anschließender Podiumsdiskussion gibt es unten zu sehen.

Quelle: https://www.bundeskanzlerin.de/

Beste Stimmung beim Werder-Spiel

Werder Bremens Sieg gegen Schalke konnten am vergangenen Dienstag rund zwanzig Geflüchtete aus Verden live im Weserstadion miterleben. Der Fußballverein hatte Verden hilft e.V. Eintrittskarten zur Verfügung gestellt, wofür wir uns zusammen mit den fröhlichen Stadionbesuchern an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken möchten! Ausgerüstet mit grün-weißen Werder-Schals und guter Laune fuhren die kurdischen, afghanischen, sudanesischen und irakischen Fußballfans mit Pierre Melchers vom Verdener Bahnhof aus mit dem Zug gen Weserstadion, um dort gleich drei Tore der Bremer Mannschaft feiern zu können.

Wir ziehen um!

Verden Hilft e.V. zieht in neue Räumlichkeiten. Wir bleiben jedoch in der Großen Straße und somit zentrale Anlaufstelle für Flüchtlinge und Helfer. Wir halten Euch in Kürze auf dem Laufenden. Vielen Dank für Euer Verständnis

PS: Habt Ihr Lust uns beim Umzug zu helfen? Ein genauer Termin steht bisher zwar noch nicht fest, aber wir sind für jede Unterstützung dankbar. Wollt Ihr Eure Hilfe anbieten oder habt Fragen? Sendet uns gerne eine Mail an info@verden-hilft.de

Sprechstunde am 22. März entfällt

Die Sprechstunde am kommenden Mittwoch, 22. März, muss leider entfallen. Auch unsere Geschäftsstelle und Kleiderkammer bleibt an diesem Tag ganz geschlossen. Die regulären Öffnungszeiten findet ihr in der Infobox auf unserer Homepage. In der darauffolgenden Woche sind wir wie gewohnt für euch da!

Wie immer können Spenden auch außerhalb der Öffnungszeiten der Kleiderkammer schräg gegenüber im Haus Melchers abgegeben werden.

Aus der Vereinsarbeit: Vierte Integrationskonferenz des Bündnisses „Niedersachsen packt an“ in Hannover

Am Montag, 06.März 2017, sind wir der Einladung zur vierte Integrationskonferenz vierten Integrationskonferenz des Bündnisses „Niedersachsen packt an“ im Convention Center auf dem Messegelände in Hannover gefolgt. Unter dem Motto „Werkstatt Bürgerschaftliches Engagement“ stehend, war das Ziel der Konferenz, den überregionalen Austausch zwischen Vereinen zu fördern und mithilfe verschiedener Workshops der Politik Impulse zu geben, wie die Arbeit der haupt- und ehrenamtlichen Integrationshelfer erleichtert werden kann. So waren nicht nur die Schirmherrin Cornelia Rundt, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, und einige Mitarbeiter des Ministeriums, sondern auch der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil anwesend.

Wir haben die Chance genutzt, uns mit anderen Vereinen über aktuelle Probleme wie die Gewinnung von Helfern und Paten für Geflüchtete und die Bewältigung der alltäglichen Aufgaben in der Vereinsarbeit auszutauschen. Außerdem konnten wir auf einem „Markt der Möglichkeiten“ Kontakte zu Vereinen aus den Nachbarkreisen knüpfen, mit denen wir in Zukunft enger zusammenmenarbeiten werden.

Außerdem nahmen wir am Workshop „Glücksfaktor Ehrenamt“ teil, in dem erörtert wurde, wie es möglich ist, ehrenamtliches Engagement nachhaltig zu festigen und welche Rahmenbedingungen von hauptamtlicher Seite geschaffen werden müssen. Alles in allem war es ein sehr konstruktiver und ertragreicher Workshop. So hoffen wir z.B., dass der Forderung, das Angebot dezentraler Fortbildungen zu vergrößern, von politischer Seite aus nachgekommen werden kann.

Zusammengefasst war es ein sehr schöner und aufschlussreicher Tag. Die Konferenz war hervorragend organisiert und wir möchten dem Bündnis an dieser Stelle für seine Arbeit und die erfolgreiche Vernetzung von Institutionen in der Integration danken. Nächstes mal sind wir wieder dabei!

Weiter unten findet ihr ein paar Fotos, die wir auf der Konferenz gemacht haben. Sehr zu empfehlen ist auch das folgende Video, was einen schönen Eindruck darüber vermittelt, was in Hannover so los war.

» Weiterlesen

1 2 3 4 5 6