Kleiderkammer

dsc01523Unsere „eigenen vier Wände“ haben wir derzeit an der Großen Straße 10, in Räumlichkeiten, die die Stadt uns im Oktober 2015 zur Verfügung gestellt hatte, nachdem die Notwendigkeit einer Kleiderkammer für die Geflüchteten deutlich geworden war. In kurzer Zeit renovierten zahlreiche fleißige Helfer das ehemalige Geschäft am Norderstädtischen Markt, zimmerten Regale zusammen und bauten Kleiderständer auf. Sogar ein Außenlager wurde eingerichtet, um all die Kleidung, die wir dank der unglaublich großen Spendenbereitschaft aus der Bevölkerung erhalten haben, unterbringen zu können.

Die Kleiderkammer hat an mehreren Tagen die Woche für die Geflüchteten geöffnet. Außerdem haben wir dort eine wöchentliche Sprechstunde für Vereinsmitglieder, Geflüchtete sowie interessierte BürgerInnen eingerichtet. Mit Zeichnungen und Übersetzungshilfen an den Regalen versuchen die Ehrenamtlichen, Sprachbarrieren abzubauen und somit den Geflüchteten, die die deutsche Sprache noch nicht so gut beherrschen, den Besuch in der Kleiderkammer zu erleichtern. Zudem wurden Rechnerarbeitsplätze eingerichtet, die von allen kostenlos genutzt werden können. Bis der Verein eine neue Bleibe für sein geplantes Begegnungszentrum gefunden hat, dient die Kleiderkammer auch als Büro und Versammlungsraum. So wurde dort zum Beispiel im Dezember 2015 ein Tag der offenen Tür veranstaltet, an dem sich alle Interessierten über Verden hilft e.V. informieren konnten.

Der Tag der offenen Tür war aber natürlich nicht die einzige Möglichkeit, mit uns in Verbindung zu treten. Bei Fragen und Anregungen können Sie sich während der Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 04231/8898035 an uns wenden oder einfach zur Sprechstunde vorbeikommen. Alle E-Mail-Adressen sowie die jeweiligen Ansprechpartner finden Sie hier.