Geflüchtete auf dem Weg zu Fußballtrainern

Zwanzig junge Männer, die als Geflüchtete nach Verden gekommen waren, können sich seit dem vergangenen Sonntag über ein Zertifikat für Trainer- und Betreuungstätigkeiten in Sportvereinen freuen. Vier Tage lang lernten die Teilnehmer unter der Leitung von Coach Imanuel André in Theorie und Praxis grundlegende Inhalte des Fußballtrainings kennen, so etwa geeignete Übungen für die Aufwärmphase, Kondition, Taktik und Technik. Der Lehrgang ist Teil des Projekts “NFV socceR(EFUGEE) coach“, welches der Niedersächsische Fußballverband (NFV) zusammen mit dem LandesSportBund Niedersachsen 2016 ins Leben gerufen hat. Ziel des Programms ist es, fußballbegeisterten Geflüchteten sportliche Perspektiven und dadurch gleichzeitig die Möglichkeit zu geben, die Integrationsarbeit in Sportvereinen zu fördern.

Auf die Trainerausbildung des NFV war Pierre Melchers, 2. Vorsitzender von Verden hilft e.V., im Internet aufmerksam geworden, hatte sich mit seinen fußballaffinen Schützlingen im Namen des Vereins darauf beworben und schließlich den Zuschlag bekommen. In der vergangenen Woche konnte der Lehrgang auf dem Platz des Borsteler FC und in den Räumlichkeiten des TSV Borstel stattfinden, bei denen wir uns hier für die Bereitstellung herzlich bedanken möchten. Nach der Vergabe der Zertifikate am Sonntag wurden die stolzen Nachwuchstrainer mit einem Grillfest auf der Sportanlage belohnt. Ein Dankeschön gebührt auch dem DRK, welches die Kosten für das Abschlussessen übernommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.