Programm Begegnungsfest: 12:30 Uhr – Achromatic Percussion

Das 2015 gegründete Multipercussion – Duo Achromatic Percussion setzt sich zusammen
aus dem gelernten Berufsschlagzeuger Sascha B. Suso (*1989 in Bremen) und dem
angehenden Orchesterschlagwerker, Student an der Hochschule für Künste Bremen
Moritz Koch (*1997 in Rotenburg Wümme).
Der Name Achromatic Percussion bezieht sich in erster Linie auf die optisch klar
unterteilten Instrumente des Duos in Schwarz-Weiß und Weiß-Schwarz, die zum größten
Teil von der Bremer Custom Drum Firma Suso Custom Drums eigens für das Projekt
angefertigt werden. Dieses Prinzip wird auch im optischen Erscheinungsbild der beiden
Musiker konsequent fortgesetzt. Neben einem umfangreichen Konzertprogramm mit
Werken von unter anderem Jemeson Carr, Casey Cangelosi, Nicholas Hall, Benjamin
Finley und Alan Keown setzen die beiden Percussionisten auf ein virtuoses und äußerst
probenintensives Zusammenspiel auf einem außergewöhnlich breit angelegten
Instrumentarium, was zusammen mit der Vielfalt an ausgewählten Komponisten, für
überraschende musikalische Kontraste sorgt. Die dargebotene Vielzahl an Klängen
bedeutet zugleich ein gewisses Maß an benötigtem Platz, da auch melodiöse Passagen
auf dem Marimbaphon nicht außer Acht gelassen werden.
Im vergangenen Jahr arbeitete das Duo an verschiedenen Projekten, wie zum Beispiel
dem Tanzprojekt „Friedenskrieger“ mit Jugendlichen und Flüchtlingen aus Bremen unter
der Leitung von Christine Witte mit Auftritten im Schlachthof und dem Haus im Park in
Bremen. Am 11. Juni 2016 gaben sie ihr  Debüt-Konzert im Sendesaal Bremen.

Bildquelle: https://www.sendesaal-bremen.de/index.php?id=38&NYRO_height=550&NYRO_width=750&tx_neustaconcerts_pi1%5Bsingle%5D=1&tx_neustaconcerts_pi1%5Bconcert%5D=600

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.